Mein Name ist Christoph Mäder und arbeite schon seit der Version 1.2 mit Microsoft Dynamics CRM. Während dieser Zeit hat sich ein umfangreiches Wissen über das Produkt angesammelt. Um dieses Wissen auch anderen MSCRM-Evangelisten und MSCRM-Begeisterten mitzuteilen, habe ich diese Website ins Leben gerufen. Sie wird in den nächsten Tagen, Wochen und Jahren mit Wissen angereichert.


Connector for Microsoft Dynamics – Installation

Microsoft bietet zur Integration von Dynamics-Produkten den “Connector for Microsoft Dynamics” an. So kann z.B. relativ einfach ein CRM-Mandant mit einem NAV- oder AX-System integriert werden.

Architecture: Connector for Microsoft Dynamics

Bereits vor ein paar Jahren bin ich mit dem Connector in Kontakt gekommen, er konnte mich aber zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich überzeugen. Dies hat sich in der letzten Zeit jedoch stark geändert, da ich mich während mehreren Wochen sehr stark mit dem Connector (Integration CRM 2013 mit AX 2009) auseinander setzen durfte/musste.

In den nächsten Posts werde ich daher meine Erkenntnissse teilen und auf folgende Themen eingehen:

  • Installation Connector
  • Der Connector in der Übersicht
  • Standardmappings und Adapters verwenden
  • Eigener Adapter schreiben

Bevor ich nun auf die Installation eingehen will, eins vorne weg: Der Connector kann auch sehr gut für andere System-Integrationen als Dynamics verwendet werden. Und da wird es wirklich interessant!

Software-Anforderungen

Was Beschreibung
Installation-File Der Connector wird auf dem Customer-Source-Website von Microsoft heruntergeladen: https://mbs.microsoft.com/customersource/northamerica/AX/downloads/service-packs/mdax_dynamicsconnector#Downloads
image
Bemerkung: Der angegebene Link führt zu den Sourcen für eine Integration zw. CRM und AX. Der Connector kann aber auch bsp. für NAV heruntergeladen werden. Die Connector-SW bleibt aber immer die selbe.
Installations-Account Muss ein Domänen-User mit lokalen Admin-Rechten auf dem Server, auf welchem der Connector installiert wird sein.Sysadmin auf dem SQL Server, auf welchem die Connector-Datenbank erstellt wird.
Service-Account Zum Betrieb des Connectors wird ein Service-Account verwendet.
SQL-Server Microsoft SQL Server 2005 SP4, SQL Server 2008 SP2, SQL server 2008 R2, SQL Server 2012, or SQL Server 2014

Nun aber zur Installation, Step-by-Step:

1. Die Installation starten und 2x “Next” klicken:imageimage
2. SQL-Server angeben, auf welchem die Microsoft Dynamics Integration (MSDI) Datenbank angelegt werden soll und anschliessend mit “Next” einen Schritt weiter gehen.image
3. In diesem nächsten Schritt muss der Service-Account angegeben werden.
Folgende Berechtigungen werden durch die Installation dem Account zugewiesen:
- Assigns the service account to the public SQL server role.
- Creates a SQL server logon for the account if a logon does not exist.
- Assigns the service account to the db_datareader and db_datawriter database roles on the MSDI-DB
image
4. Mit “Install” kann nun die Installation gestartet werden.
image
image
image
5. Somit ist der erste Schritt getan und der Connector erfolgreich installiert. Die Integration kann beginnen. (folgt in einem nächsten Blog-Post)

Installation prüfen: Wer sicher gehen will, ob die Installation wirklich erfolgreich war, kann prüfen, ob die MSDI-DB erstellt worden ist

image

und der Connector-Service gestartet ist:

image


SP1 Neuerung #1 – Kleine aber feine Anpassung an der Navigation

Um ehrlich zu sein, an die CRM 2013-Navigation muss man sich zuerst einmal gewöhnen. Was mit der Zeit auch passiert. Was jedoch immer noch genervt hat, war, dass die Navigation sofort verschwindet, sobald man diese mit dem Mauszeiger verlässt. 

Auf den ersten Blick fällt es einem nicht auf, aber nach der Installation des SP1 ist das “Verschwinden” nun etwas besser. Die Navigation verschwindet nicht mehr sofort und man schafft nun meistens den Weg zurück auf die Navigation, bevor diese verschwindet.


Die CRM Online Spring ’14 features kommen

Letzte Woche hat Microsoft Online-Kunden mitgeteilt, dass die Vorbereitungen für den nächsten Release angerollt sind:

image

Interessant dabei ist die Information, dass die Updates für alle Umgebungen also auch für die Sandbox-Umgebungen gleichzeitig kommen. Ein vorgängiges Testen in den Sandbox-Umgebungen wird also nicht möglich sein.


CRM Server Installation mit XML-Config-Datei

Viele vor allem grössere Unternehmen erlauben es nicht, dass das CRM während der Installation, selbständig Gruppen im Active Directory anlegen darf. Dies ist nur ein Grund, wieso man das CRM mit Hilfe des config-Files installieren sollte.

Dazu müssen die folgenden Schritte durchgeführt werden:

image

Das folgende Beispiel zeigt auf, was in den einzelnen Prozessschritten gemacht wird. (Das Beispiel kann gleichzeitig auch als Checkliste für die Installation dienen.)

Schritt Beschreibung
Vorbereitung durch IT Die folgenden Informationen müssen VOR der Installation bekannt sein: (Die Daten in der Spalte “Wert” sind Beispieldaten.)
Was Beschreibung Wert(e)
OU Die OU, in welcher die AD-Gruppen liegen werden.
(Die OU wird nicht benötigt, wennn vorgängig erstellte Gruppen verwendet werden)
OU=value,DC=sales,DC=domain,DC=com
AD-Gruppen Die Namen der folgenden AD-Gruppen (Security, Universal oder Domain Local) müssen bekannt sein:

- PrivUserGroup
- SQLAccessGroup
- ReportingGroup
- PrivReportingGroup

CN=PrivUserGroup,OU=CRM,DC=sales,DC=domain,DC=com
CN=SQLAccessGroup,OU=CRM,DC=sales,DC=domain,DC=com
CN=ReportingGroup,OU=CRM,DC=sales,DC=domain,DC=com
CN=PrivReportingGroup,OU= CRM,DC=sales,DC=domain,DC=com
Service Accounts Es müssen sechs Service Accounts für die folgenden Dienste zur Verfügung stehen:

- CrmServiceAccount
- SandboxServiceAccount
- DeploymentServiceAccount
- AsyncServiceAccount
- VSSWriterServiceAccount
- MonitoringServiceAccount

domain\sa-crm-crmservice
domain\sa-crm-sandbox
domain\sa-crm-deployment
domain\sa-crm-async
domain\sa-crm-vsswriter
domain\sa-crm-monitoring

Website-Pfad Website, welche vom CRM benutzt werden soll. /LM/W3SVC/1
Installations-Pfad Dort hin, wird das CRM installiert. c:\Program Files\Microsoft Dynamics CRM
Reporting Services URL   http://MyReportingServer/ReportServer
Datenbank Servername Servername in Form von SERVER\INSTANZ srv-sql.domain.com
Lizenz-Key Gültiger Lizenz-Key CQWW3-TNXBF-HRQWC-CVTW9-M968H
XML-Config-Datei Mit den obenstehenden Informationen kann nun die XML-Datei erstellt werden und sieht wie folgt aus:


<CRMSetup>			
	<Server>		
		<Patch update="false"></Patch>	
		<LicenseKey>CQWW3-TNXBF-HRQWC-CVTW9-M968H</LicenseKey>	
		<SqlServer>srv-sql.domain.com</SqlServer>	
		<Database create="true"/>	
		<Organization>Default</Organization>	
		<OrganizationUniqueName>Default</OrganizationUniqueName>	
		<muoptin optin="false" />	
			
		<Reporting URL="http://MyReportingServer/reportserver"/>	
		<OrganizationCollation>Latin1_General_CI_AI</OrganizationCollation>	
		<basecurrency isocurrencycode="CHF" currencyname="Schweizer Franken" currencysymbol="Fr." currencyprecision="2"/>	
			
		<WebsiteUrl Create="False" port="80">/LM/W3SVC/1</WebsiteUrl>	
		<SQM optin="false"/>	
		<InstallDir>c:\Program Files\Microsoft Dynamics CRM </InstallDir>	
			
		<CrmServiceAccount type="DomainUser">	
			<ServiceAccountLogin>domain\sa-crm-crmservice</ServiceAccountLogin>
			<ServiceAccountPassword></ServiceAccountPassword>
		</CrmServiceAccount> 	
			
		<SandboxServiceAccount type="DomainUser">	
			<ServiceAccountLogin>domain\sa-crm-sandbox</ServiceAccountLogin>
			<ServiceAccountPassword></ServiceAccountPassword>
		</SandboxServiceAccount> 	
			
		<DeploymentServiceAccount type="DomainUser">	
			<ServiceAccountLogin>domain\sa-crm-deployment</ServiceAccountLogin>
			<ServiceAccountPassword></ServiceAccountPassword>
		</DeploymentServiceAccount> 	
			
		<AsyncServiceAccount type="DomainUser">	
			<ServiceAccountLogin>domain\sa-crm-async</ServiceAccountLogin>
			<ServiceAccountPassword></ServiceAccountPassword>
		</AsyncServiceAccount>	
			
		<VSSWriterServiceAccount type="DomainUser">	
			<ServiceAccountLogin>domain\sa-crm-vsswriter</ServiceAccountLogin>
			<ServiceAccountPassword></ServiceAccountPassword>
		</VSSWriterServiceAccount> 	
			
		<MonitoringServiceAccount type="DomainUser">	
			<ServiceAccountLogin>domain\sa-crm-monitoring</ServiceAccountLogin>
			<ServiceAccountPassword></ServiceAccountPassword>
		</MonitoringServiceAccount>	
			
		<Groups autogroupmanagementoff="true">	
			<PrivUserGroup>CN=PrivUserGroup,OU=CRM,DC=sales,DC=domain,DC=com</PrivUserGroup>
			<SQLAccessGroup>CN=SQLAccessGroup,OU=CRM,DC=sales,DC=domain,DC=com</SQLAccessGroup>
			<ReportingGroup>CN=ReportingGroup,OU=CRM,DC=sales,DC=domain,DC=com</ReportingGroup>
			<PrivReportingGroup>CN=PrivReportingGroup,OU= CRM,DC=sales,DC=domain,DC=com</PrivReportingGroup>
		</Groups>	
			
	</Server>		
</CRMSetup>			
	


Tipp
: Damit die XML-Datei nicht bei jeder Installation immer wieder neu gemacht werden muss, kann die folgende Excel-Datei zur Generierung des XML verwendet werden: Download

Weitere Informationen und Beispiel-XML-Dateien können hier gefunden werden:
http://technet.microsoft.com/en-us/library/hh699830(v=crm.6).aspx

Installation Nachdem die XML-Datei erstellt worden ist, kann die Installation wie folgt gestartet werden: 

SetupServer.exe /config crminstall.xml

Weitere informationen zu der Installation mit Hilfe des Command-Prompts können hier gefunden werden:
http://technet.microsoft.com/en-us/library/hh699659(v=crm.6).aspx


Neues CRM, neue Server Rollen, neue Services

Wer schon einmal einen CRM 2013 Server installiert hat, dem ist sicher aufgefallen, dass zwei neue Server-Rollen dazugekommen sind:

image

Nebst diesen beiden neuen Rollen resp. Services ist der Service “Monitoring Service” dazu gekommen.

Folgende Tabelle gibt einen Überblick der neuen Server-Rollen und Services:

Server-Rolle Windows-Service Bechreibung
VSS Writer Service - Dieser Service stellt ein Interface für Backup und Wiederherstellung von CRM Daten mit Hilfe einer Server Volume Shadow Copy Service (VSS) Infrastruktur zur Verfügung.
Email Integration Service - Die Rolle ist zuständig für das Empfangen und Senden von E-Mails mit Hilfe eines E-Mail-Servers. Diese Rolle ist eine Teil des Server-Side Synchronisation Features, welches mit CRM 2013 neu eingeführt worden ist und in diversen Szenarien den E-Mailrouter ersetzt.
- Monitoring Service Dieser Service wird zusammen mit jeder CRM Rolle installiert. Er überwacht die installierten Server-Rollen und hat ausserdem die Aufgabe, abgelaufene Zertifikate zu finden, welche das CRM System beinflussen könnten. Der Service logged alle Befunde im Event Log. (Source: MSCRMMonitoringServerRole)

Welches Rollup ist denn aktuell installiert?

Herauszufinden, welches Rollup aktuell auf Server und/oder Client installiert ist, ist relativ einfach, auch ohne sich bspw. auf dem Server einzuloggen:

Server CRM 2013: Den Webclient öffnen, oben rechts auf das Zahnradsymbol klicken und “Info” auswählen. Im Pop-Up-Fenster kann nun die Build-Nummer herausgelesen werden:
image
CRM 2011: Den Webclient öffnen, oben links auf “Datei” –> “Optionen” –> “Info” klicken. Im Pop-Up-Fenster kann nun die Build-Nummer herausgelesen werden:
image
Client CRM 2011 und CRM 2013: Im Outlook oben links auf “Datei” klicken. Links im Menü “CRM” auswählen und rechts “About Microsoft Dynamics CRM” anklicken. Es erscheint auch hier ein Pop-Up-Fenster mit der Server-Buildnummer und Outlook-Client-Buildnummer:
image

Die Versionen resp. Build-Nummern können hier dann dem jeweiligen Rollup zugewiesen werden: Versionen


Outlook-Client: Synchronisierte Kontakte löschen

Was passiert eigentlich, wenn ein Kontakt aus dem Outlook gelöscht wird oder wenn ein Kontakt aus dem CRM gelöscht wird, usw. Der Verhalt ist wie folgt:

Aktion Auswirkung
Synchronisierter Kontakt aus Outlook löschen Kontakt wird aus dem Outlook gelöscht. Der Kontakt erscheint wieder im Outlook, sobald dieser im CRM geändert wird.
Kontakt aus CRM löschen Der Kontakt wird bei der nächsten Synchronisation aus dem Outlook entfernt. Nicht jedoch, wenn der Benutzer Besitzer des Kontakts ist. In diesem Fall bleibt der Kontakt, jedoch verschwindet das CRM-typische Icon.

Wichtig: Wird dem CRM-Outlook-Client gesagt, dass die eigenen Kontakte nicht mehr synchronisiert werden sollen, verlieren diese zwar die Verbindung vom Outlook zum CRM (CRM-typsches Icon wird entfernt), die Kontakte bleiben aber im Outlook bestehen. Sollen auch diese Kontakte aus dem Outlook entfernt werden, müssen diese leider manuell gelöscht werden. (Dies ist extra so, damit die eigenen Kontakte auch nach dem Auflösen der Synchronisation im Outlook bleiben und so weiter vom Benutzer als persönliche Kontakte gehandhabt werden können.)

Tipp: Um das obenstehende Szenario zu vermeiden, am Besten direkt nach der Client-Installation, den Outlook-Filter “Meine Outlook-Kontakte” deaktivieren und eigene Filter erstellen.


Kontakt-Dubletten im Outlook: Welche kann ich denn nun löschen?

Ich wurde schon einige Male gefragt, wie man denn nun im Outlook wirklich sieht, welche Kontakte mit dem CRM synchronisiert werden (Das bekannte “Kopf-Icon” muss nicht immer stimmen!). Gerade nach Migrationen oder Neuinstallationen des Client ist es gut möglich, dass doppelte Kontakte im Outlook vorhanden sind und man dann nicht mit Sicherheit weiss, welche Kontakte denn nun gelöscht werden können. Dazu muss der Sync-Status des Kontaktes bekannt sein.

Mit den folgenden Schritten können Sie den aktuellen Synchronisations-Status herausfinden:

  1. Öffnen Sie im Outlook die Übersicht ihrer Kontakte:

  2. Klicken Sie im Ribbon auf die Lasche “Ansicht”. Dort wählen Sie “Spalten hinzufügen”:

  3. Fügen Sie hier eine neue Spalte mit dem Name “crmLinkState” hinzu und klicken Sie “OK”:

  4. Am Ende der Ansicht sehen Sie nun die neue Spalte, folgenden Inhalt haben kann:

    ..
    Leer: Dieser Kontakt wurde nie mit dem CRM synchronisiert.
    “1″: Der Kontakt wurde schon einmal Synchronisiert, aktuell aber nicht mehr.
    “2″: Der Kontakt wird aktuell mit dem CRM synchronisiert.

  5. Sind Dupletten vorhanden sind die Werte meist 1 und 2, die Kontakte mit dem Wert 1, können getrost gelöscht werden.

Weitere Felder (Namen meistens selbstsprechend) und deren Werte, die der Outlook-Client einem Kontakt hinzufügt, können unter “Alle Felder” eingesehen werden:

 


Update Rollup 2 für Microsoft Dynamics CRM-2013

Microsoft hat in den letzten Tagen das RU2 für CRM 2013 veröffentlicht: Details
Heruntergeladen können die Installationsdateien hier: Download

- Windows 8.1 and Internet Explorer 11 using CRM 2013 web application and CRM for Tablets
- iOS7 support with Safari on iPad using the web application
- Support for Safari using web application and CRM for Tablets using the tablet app for iPad Air
- Windows Server 2012 R2 for CRM Server


CRM 2011 und 2013 Versionen auf einen Blick

Per sofort können aber bereits auf der Seite „Versionen“ sämtliche Versionen und Rollups von CRM 2011 und 2013 gefunden werden. Die Liste wird fortlaufend erweitert, als am besten gleich Bookmarken 